Paraguay? Filadelfia? Warum nicht Mallorca? 😎🏖

Ursel und ich möchten euch in dieser und der nĂ€chsten Woche mit einigen BeitrĂ€gen teilhaben lassen an einer "Abenteuerreise". Ich hoffe, dass wir niemand damit nerven - aber ich bin auch sicher, dass sich einige dafĂŒr interessieren werden.

ZunĂ€chst: Wir sind nicht primĂ€r wegen Urlaub nach Paraguay gereist. Ursel hat eine gemeinsame Einladung von ICL, Team.F und einer Klinik vor Ort bekommen, in Filadelfia und Asuncion đŸ‡”đŸ‡ŸVortrĂ€ge und Seminare ĂŒber ... ihr wisst schon ... ihr Thema "Trauma" zu halten. Begleitet werden wir von Angela Schulz, die mit uns im ICTB (Institut fĂŒr christliche Traumabegleitung) arbeitet und einem ICL-Team aus Deutschland Renate, Andrea und Georg). Ursel und ich (Helmut) haben uns außerdem entschlossen, gemeinsam zu reisen und im Anschluss an die zwei Wochen in Paraguay noch etwas Urlaub in BrasilienÂ đŸ‡§đŸ‡·Â zu machen.

Und warum schreiben wir hier darĂŒber? Zwei GrĂŒnde sind mir besonders wichtig: In den sozialen Medien und anderswo wird soviel Negatives, Einseitiges und Deprimierendes veröffentlicht, dass schnell der Blick verloren geht, fĂŒr die hoffnungs- und sinnvollen Dinge!  Deshalb schreiben wir ĂŒber unsere Reise und die Begegnungen und Erfahrungen, die wir dabei machen werden. Und zweitens, weil wir nicht nur Idealisten sind, sondern an den einen Gott glauben, der uns und unser Leben in seiner Hand hĂ€lt. (FĂŒr alle, die den letzten Satz bedrohlich finden, möchte ich ihn ergĂ€nzen: Und der uns wie ein Vater ist, der es uneingeschrĂ€nkt gut mit dir, mit mir und mit uns meint!). Über unseren himmlischen Vater könnte man lange predigen - das werden wir hier nicht tun 😉 . Wir möchten hier ganz einfach ĂŒber sein Wirken in unserer Zeit und unserem Leben berichten.

Viel Freude beim Lesen!